top of page

2024-09-20

Theatersaal

1. Staßfurter Lachnacht

Ole Lehmann, David Werker, Jacqueline Feldmann, Daniel Helfrich und
Christoph Brüske.

1. Staßfurter Lachnacht

Am 20. September 2024 wird gelacht in Staßfurt! Es wartet ein fantastischer Mix aus Kabarett und Comedy auf Sie!
Die Moderation des Abends übernimmt der gut gelaunte Ole Lehmann, der vor über 30 Jahren seine Comedy-Karriere im gerade eröffneten Quatsch Comedy Club in Hamburg startete und nun noch einmal seine lustigsten Comedy Nummern aus dem Schrank holt, entstaubt und im neuen Glanz auf die Bühne bringt. Dabei wird es schwierig, aus der Vielzahl dieser Nummern die besten rauszusuchen. Wird es die Stadionhupe, die wieder Spass in den Alltag bringen soll oder die schreienden Animateure im Ferienclub?
Kommt noch einmal das fröhliche Spionage-Telefonat beim Pizzaboten oder doch lieber die lustigen Ansagen der Zugschaffner? Spricht Ole über das Privatleben von Darth Vader oder über den glitzernden Vampir bei Twilight? Und arbeitet Adolf eigentlich noch bei der Post und Louis in einer Berliner Bäckerei? Keiner weiß es, nicht einmal Ole selbst. „Man muss sich nur auf Lehmanns besondere Art von Humor einlassen: immer offen, immer ehrlich, manchmal frech, stets witzig und direkt.“ (Allgäuer Zeitung)

Eingeladen hat er sich die folgenden Gäste:
David Werker, Deutschlands ehemaliger Dauerstudent Nummer 1 und Träger des deutschen Comedypreises als bester Newcomer kennt den Spruch „Werd´ du erstmal erwachsen“ nur zu gut. In einer roten Trainingsjacke verbrachte David seine Jugendjahre unter dem Motto „der späte Wurm überlebt den frühen Vogel.“ Jetzt stellt er fest: Ihm schmeckt Rotwein! Selbst, wenn er die Cola zum Mischen weglässt. Nanu, da ist er wohl über Nacht erwachsen geworden. Aber auch seriös? David Werker entlarvt auf urkomische Weise, dass wir – als mündige Teilnehmer der kulturellen wie politischen Gesellschaft – uns oft nur dann aufs spiegelglatte Parkett der Seriosität vorwagen, wenn wir wirklich müssen.

Jacqueline Feldmann würde wahrscheinlich noch immer gemütlich auf einer Wiese liegen mit einem Tetra Pak unterm Arm und einer Sonnenblume im Haar; wäre da nicht plötzlich die Schule zu Ende gewesen. Was nun anfangen mit der neu gewonnenen Zukunft? Chemikerin, Polizistin oder doch Klärwerktaucherin werden? Eine Karriere als Hammerwerferin strebte Jacqueline zunächst an (kein Scheiß), diese scheiterte doch an ihrer eher zierlichen Gestalt und ihrem quiekenden Wurfschrei. Die Wahl fiel schlussendlich auf einen Schreibtisch-Job beim Finanzamt. Der Alltag zog ein; aber auch die Komik. Dass Umsatzsteuer und Mehrwertsteuer keine Pokemons sind, wusste die junge Sauerländerin schon vorher. Doch die Geschichten, die Jacqueline als Finanzbeamtin erfahren hat, sprechen eine eigene Sprache…

Daniel Helfrich bietet den Zuschauern gesellschaftskritisches Klavierkabarett mit absoluter Lachgarantie. Er behauptet: „Trennkost ist kein Abschiedsessen“. Was wäre passiert, wenn Adam sich von Eva getrennt hätte? Wäre uns allen dadurch viel erspart geblieben? Oder wie trennt sich eigentlich ein Informatiker? Durch Steuerung – Alt – Entfernen? Helfrichs Trennungsgedanken können vielfältiger Natur sein: Ob Partner, Essen, Müll oder, wie in Van Goghs Fall, vom eigenen Ohr. Hier wird jede Form der Trennung köstlich zelebriert.

Christoph Brüske ist das Beste, was Ihnen passieren kann. Der dynamische Kabarettist mit den „Funny Bones“ eines Rheinländers hat positive Energie für ein ganzes Stadion. Auf die gesammelten Herausforderungen dieser speziellen Epoche hat Brüske nun eine kabarettistische Antwort. Sie lautet: „Tanz mit dem Vulkan!“ Denn kein brenzliges Thema ist vor der flinken Zunge des sympathischen Stand-up-Entertainers sicher. Egal ob Politiker, Moralapostel oder die Lügenbolde von der Lobbythek: Bei Brüske bekommen Sie alle ihr Fett weg. Freuen Sie sich auf eine herrliche Kombination aus bissiger Politsatire, schalkhafter Zeitgeistanalyse und einer höchst wandlungsfähigen Gesangsstimme.

Grenzfrequenz

Tickets:

Veranstalter:

Salzlandtheater Staßfurt

bottom of page