02.06.2019

17:00 Uhr

Klänge im Raum

Konzert der Mitteldeutschen Kammerphilharmonie

Gemeinschaftskonzerte zwischen der Mitteldeutschen Kammerphilharmonie und Kreismusikschule haben eine mittlerweile 20jährige Tradition. Das Besondere: Schüler stehen im Rampenlicht, erleben das Gefühl und die Herausforderung, vom Profiorchester begleitet zu werden. Einhelliges Resümee aller Beteiligten: Immer wieder erfahren sie einen Motivationsschub zur weiteren musikalischen Entwicklung

 

Seit 2015 werden die Programme aus Beiträgen aller Standorte der Kreismusikschule zusammengestellt. In diesem Jahr stehen solistische Musikbeiträge im Focus – neu ist die Idee, seit dem vergangenen Jahr auch ehemalige Musikschüler, die die Musik auch weiterhin auf hohem Niveau pflegen oder gar zum Beruf gemacht haben, als Gast einzubeziehen.

 

Im Rahmen des Salzlandkreis-Musikfestes „Klänge im Raum“ findet diese Form der Zusammenarbeit am 2. Juni um 17 Uhr im Staßfurter Salzlandtheater seine Fortsetzung. Das Konzertprogramm unter der Leitung des Chefdirigenten Gerard Oskamp gestalten aus Schönebeck Streicher, Pianisten und ein Gitarrist das Programm, in Staßfurt werden die Solisten Elias Glootz, Luzie Küster (Klavier) sowie Robin Dietrich (Akkordeon) unterrichtet. Kristina Richter (Querflöte) erhält ihren Unterricht in Aschersleben und aus Bernburg ist ein Violinen-Duo dabei. Es erklingen u.a. Werke von Vivaldi, Bach, Lalo, Kabalewski und Piazzolla.

Ehemalige Schüler bereichern das Programm, so der erst 15 jährige Violinist Marlin Flagmansky, der während des laufenden Schuljahres in das Musikgymnasium Belvedere aufgenommen wurde.

Mit Cora Charlotte Jahns im Bunde interpretieren die Staßfurter Pianisten das komplette Jugendkonzert des russischen Komponisten Dmitri Kabalewski.

In die Welt der Oper und Operette wird Franziska Giesemann das Publikum entführen. Franziska hat ihr einstiges Hobby zum Beruf gemacht. Als Masterabsolventin der Hannoveraner Musikhochschule belegt sie dort derzeit eine Art Aufbaustudium und wird im Konzert die Zuhörer mit einer Arie der Violetta aus „La Traviata“ sowie „Klänge der Heimat“ aus „Die Fledermaus“ erfreuen. 

  • Black Facebook Icon

Kontakt          Datenschutz          Impressum          AGB          Newsletter

© 2016 - 2019 – Salzlandtheater