top of page

02.03.2023

19:30 Uhr

Im goldenen Schloss

Ballettabend von Steffen Fuchs

Musik von Johann Sebastian Bach, Friedrich Händel u.a.

Im Zentrum dieses symphonischen Ballettabends steht die choreografische Auseinandersetzung mit den Klangwelten verschiedener barocker Komponisten und ihrer Schaffenslust, mit der sie neue musikalische Landschaften erkundeten. Daraus entwickelten sie neue Gattungen wie die Oper oder das Oratorium und befreiten dadurch Instrumente von der bisher absoluten Vormachtstellung der Stimme in Instrumentalkonzerten.

Das Zeitalter des Generalbasses, wie der musikalische Barock auch genannt wird, ist zum wiederholten Male Ausgangspunkt für eine fortwährende Auseinandersetzung des Choreografen Steffen Fuchs mit dieser Epoche. Sein besonderes Interesse gilt dabei dem Spätbarock, welcher sich vor allem durch hohe musikalische Virtuosität, gepaart mit dem Wissen um die Affekte, auszeichnet. War es bei dem Ballettabend „Ridicule“ vor allem das barocke Lebensgefühl, das der Choreograf auf die Bühne stellte, so sind es „Im goldenen Schloss“ die musikalischen Strukturen, welche er tänzerisch offenlegen möchte.

Foto: Mathias Baus für Theater Koblenz

Choreografie

Steffen Fuchs

Bühne und Kostüme

Dorit Lievenbrück

 

Dramaturgie

Wanda Puvogel


Besetzung
Arsen Azatyan, Dayna Booth,
Emanuele Carporale, Alexandra Christian Samartzi, Odsuren Dagva, Arkadiusz Głębocki, Clara Jörgens, Chiho Kawabata, Kaho Kishinami, Ivan Kozyuk, Jacob Noble, Léa Périchon, Samuel Sepúlveda, Yael Shervashidze, Astrid Tinel,
Ami Watanabe

Gefördert im Programm Tanzland der Kulturstiftung des Bundes. Gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.

Logo_Tanzland.jpg
Logo_BKM.jpg
bottom of page