Foto: Matthias Baus

Liebe Kulturliebhaber,

betrachtet man sich heutige politische Entwicklungen, gerade in unserem Bundesland, kann einen die Angst umtreiben, Geschichte könnte sich wiederholen.
Und das in Deutschland, dem Theaterland. Nicht umsonst ist die Theater- und Orchesterlandschaft für die internationale Unesco-Liste des Immateriellen Kulturerbes nominiert, denn Deutschland verfügt über die weltweit höchste Theaterdichte. Doch ist es den Menschen bewusst, welch ein Schatz dies ist? Nicht wenige unserer Gäste in diesem Jahr besuchten das Theater zur Jugendweihe ihrer Kinder erst zum zweiten Mal – der erste Besuch war ihre eigene. Kommt man mit diesen Menschen ins Gespräch bereuen sie es, denn sie sind überrascht welche Magie das Theater umgibt.

Die Kultur und Kunst müssen wieder stärker in den Fokus der Menschen rücken. Sie sind ein Mittel, das genutzt werden muss, um den Menschen in Zeiten der wachsenden Unsicherheit ein Forum zu geben. Sie müssen zusammenkommen, reden und gemeinsam genießen. Wir wollen den Menschen zeigen, dass ein Theater ein Ort der Begegnung ist, der Diskussionen, der Emotionen – von Traurigkeit bis hin zu euphorischer Begeisterung. Es ist nicht piefig und muss nicht zu verkopft sein. Unser Theater bietet auch in Zeiten der Frustration und Unsicherheit für jeden Geschmack etwas Gutes – und das mit Sicherheit.  

Kommen Sie in Ihr Theater – es lohnt sich.

 

 

Bianca Görke (Vorstandsvorsitzende) & Stephan Czuratis (Theaterleiter)

 

Liebe Theaterfreunde, werte Gäste,

geistvolle, emotionale und mitreißende Unterhaltung verspricht die neue Spielzeit im Salzlandtheater. Ein kurzer Blick ins Programm genügt, und die Vorfreude auf Konzert, Schauspiel, Lesungen, Comedy und Co. steigt.  

Das Kulturangebot spiegelt die inhaltlichen Ideengeber, die künstlerischen Umsetzer und - nicht zu vergessen - die finanzierenden Partner. Theaterarbeit ist auch Bildung und soziale Arbeit und ein wichtiges Angebot für alle Generationen und Schichten. Kultur ist mehr als nur das Dessert nach dem Hauptgang, das wir uns gönnen. Oder auch nicht. Kulturangebote gehören unverzichtbar in die Region, wie das Salzlandtheater zu Staßfurt.

Ich danke seinem Förderverein für das nachhaltige, ehrenamtliche Engagement, möchte die besondere Leistung hervorheben und sie mit dem Salzlandkreis weiter unterstützen. So wie auch das Salzlandtheater mit seinen Möglichkeiten die Landkreis-Kultureinrichtungen kooperativ stärkt. Gemeinsam schaffen wir Mehrwert, der sich nicht immer nur im Geld ausdrücken muss.  

Gönnen auch Sie sich anregende Unterhaltung, die unserem Leben neue Impulse geben kann. Darüber freue ich mich, auf volle Besucherränge mit Publikum, das über die Kunst ins Gespräch kommt.

 

Ihr Markus Bauer
Landrat

Sehr geehrte Besucherinnen und Besucher des Salzlandtheaters,
liebe Kulturbegeisterte,


auf in die neue Spielzeit 2019/2020! Das Salzlandtheater lädt sie mit einem sorgsam ausgewählten Programm zu unzähligen kulturellen Höhepunkten ein.
Beliebte Kabarettisten, klassische Musikkonzerte, Musicals, starbesetzte Theaterinszenierungen, Tanzveranstaltungen und viele Kindervorführungen erfüllen unser Kulturkleinod mit Leben.  


Ganz besonders freue ich mich auf die erneuten Besuche der Ballettcompagnie des Theaters Koblenz, die bereits in der vergangenen Spielzeit so umjubelt wurden.
Nutzen Sie auch in der neuen Spielzeit 2019/2020 das tolle Angebot des Salzlandtheaters und genießen Sie in jedem Fall das Erleben vor Ort und erleben Sie es mit allen Sinnen.
Dabei wünsche ich Ihnen schon jetzt beste Unterhaltung und eine schöne Zeit.
Dem gesamten Theater-Team und dem Theaterförderverein gilt für die herausragende Arbeit mein ausdrücklicher Dank.

 

Herzlichst

Ihr Sven Wagner

Oberbürgermeister der Stadt Staßfurt

  • Black Facebook Icon

Kontakt          Datenschutz          Impressum          AGB          Newsletter

© 2016 - 2019 – Salzlandtheater