Förderverein des Salzlandtheaters

Am 10. September 1993 gründete sich in Staßfurt der Theaterförderverein. War bis Dezember 2005 noch die Stadt Staßfurt Träger des Theaters, übergab sie die Verantwortung zur Betreibung des Hauses per 01. Januar 2006 in die Hände des Theaterfördervereins, der auch als freier Träger der Jugendhilfe anerkannt ist.

Vorstandsvorsitzende in den Jahren 1993 bis 2007 war Heike Kamrad. Karin Marzahn übernahm im Februar 2007 den Vorsitz. Seit August 2016 steht Bianca Görke an der Spitze des Vereins.

Wenn Sie Lust verspüren, uns als Mitglied oder ehrenamtlicher Helfer zu unterstützen, rufen sie uns an. Oder besser noch, kommen Sie uns besuchen! Wir freuen uns auf Sie, Ihre Ideen, Ihre Talente, Ihre Stärken. Falls Sie unserem Theaterförderverein beitreten möchten, nehmen Sie bitte Kontakt zu uns auf.
 
Downloads:


Satzung


Beitrittserklärung zum Förderverein

Beitragsordnung

Kooperationspartner & Sponsoren

Außerdem bedanken wir uns bei:
Ingenieurbüro Magenheimer
Tischlerei W.Koch
Baufirma K.H. Faust
Firma Grützmacher OHG
Baustoff Centrum Staßfurt
Fa. Jörg Stein, Fliesenlegermeister
Industriemontageservice Föckler
Staßfurter Türen- und Fensterwerk
Sanitär- & Heizungstech. Mattheis
Rosenmeier GmbH & Co. KG

Gedanken zum Salzlandtheater

"Gibt es eigentlich auch Zuckerrüben im Salzland? Egal, es ist jedenfalls wundervoll, an einem Ort zu spielen, der historisch so bedeutend ist. Der Tilly-Saal im Salzlandtheater trägt seinen Namen, weil es dort im 30-jährigen Krieg gelang, den Feldherrn Tilly von der Erhaltenswürdigkeit der Stadt Staßfurt zu überzeugen. Zu Recht, denn der Saal ist wirklich schön. Staßfurt auch, aber der Tilly-Saal ist schon schöner. Vielleicht wäre Tilly an anderer Stelle nicht zu überzeugen gewesen. Magdeburg hat er sogar komplett eingestampft. So kam im 17. Jahrhundert tatsächlich das Wort "Magdeburgisieren" für die komplette Vernichtung einer Stadt in den deutschen Sprachgebrauch. Dann wäre "Stassfurtisieren" also das Wort für das Nichtzerstören eines Ortes im Kriegsfall. So gesehen wünsche ich der ganzen Welt (und insbesondere jedem Krisengebiet) einen Tilly-Saal, um die Kriegsparteien von der Stassfurtisierung der Welt zu überzeugen."

Lars Johansen
Kabarettist aus Magdeburg

 

"Das Haus und das Leben in ihm sind hoffnungsvolle Perspektiven für die Salzstadt und für den Landkreis. Es ist ein besonderes Kulturgut, an dessen Erhaltung und Weiterentwicklung die Bevölkerung lebhaften Anteil nimmt und dessen Wert hoch eingeschätzt werden muss."

Ulrich Gerstner
Landrat a.D.

 

"Ich bin zum ersten Mal im Salzlandtheater und ich war sehr gerne hier. Sie haben ein wunderschönes Theater und ich wünsche Ihnen eine glückliche Hand, es zu erhalten. Das ist es wert!"

Dieter Mann
Schauspieler

 

"Einen hübschen Saal haben Sie hier - Sie sollten ihn sich erhalten. Sowas bekommen sie nicht wieder."

Manfred Scherschinski
Präsident des Statistischen Landesamtes

  • Black Facebook Icon

Kontakt          Datenschutz          Impressum          AGB          Newsletter

© 2016 - 2019 – Salzlandtheater

bbrz