"Instant Acts" begeistern Schüler

Der Freitag dieser Woche war wirklich außergewöhnlich. Ausländische Künstler sind im Salzlandtheater keine Seltenheit. 15 internationale Künstler an einem Tag sind aber auch für uns etwas Besonderes. Mit Workshops tagsüber und einer temporeichen Bühnenshow als Abschluss wurde den Besuchern, Schülern aus der Region, ein abwechslungsreiches Spektakel mit Akrobatik, Tanz und Musik zum Thema Gewalt und Rassismus geboten.


Das Ensemble setzt sich aus jungen Künstlern zusammen, die weltweit mit Hilfe renommierter Institutionen ausgewählt werden. Das Workshopangebot richtet sich an Jugendliche zwischen 13 und 18 Jahren. Der Projekttag ist auch für Jugendliche konzipiert, die normalerweise nicht ins Theater gehen.


Nach einer kurzen Vorstellung der fünfzehn anwesenden Künstler bzw. Workshopleiter, entschieden sich die Jugendlichen für einen Workshop, der ihrem Interessensschwerpunkt entspricht. Ob Capoeira, Beat-Box, Theater oder Jonglage – das Workshopangebot ist vielfältig. Jede Arbeitsgruppe verbindet einen eigenen thematischen Schwerpunkt mit ihrer jeweiligen Ausdrucksform. So wird ein Rap über Rassismus oder Kampftheater zum Thema Unterdrückung entwickelt. Die erarbeiteten künstlerischen Ergebnisse werden allen Projektteilnehmern präsentiert. Die Workshops sind derart konzipiert, dass jeder Jugendliche in kürzester Zeit eine kleine erfolgreiche Performance bieten kann. Im letzten Projektteil bieten die internationalen Künstler eine eigene Show. Sie stellen eine temporeiche Szenencollage zum Thema "Gewalt und Rassismus" dar. Die verschiedenen künstlerischen Ausdrucksformen der angebotenen Workshops verschmelzen hier zu einem Gesamtkunstwerk.


Wir freuen uns auf das Jahr 2019 – hoffentlich wieder mit den "Instant Acts".




  • Black Facebook Icon

Kontakt          Datenschutz          Impressum          AGB          Newsletter

© 2016 - 2019 – Salzlandtheater